Navigation

Bekanntmachung Vollzug des Bayerischen Landesplanungsgesetzes Raumordnungsverfahren zum Vorhaben „Juraleitung“

Amtliche Bekanntmachung 7

Bekanntmachung

Vollzug des Bayerischen Landesplanungsgesetzes

Raumordnungsverfahren zum Vorhaben „Juraleitung“ eingeleitet

Die Firma Tennet TSO GmbH beabsichtigt die zwischen Raitersaich (Regierungsbezirk Mittelfranken) und Altheim (Regierungsbezirk Niederbayern) bestehende 220 kV-Leitung Raitersaich – Altheim (sog. „Juraleitung“) nach den Vorgaben des Bundesbedarfsplangesetzes durch eine leistungsstärkere 380 kV-Leitung zu ersetzen. Die auf rd. 160 km Länge durch die Regierungsbezirke Mittelfranken, Oberbayern, Oberpfalz und Niederbayern verlaufende neue Leitung soll überwiegend entlang der bereits bestehenden Leitung als Freileitung geführt werden. Für drei Abschnitte (Katzwang, Ludersheim und Mühlhausen) ist der pilothafte Einsatz von Erdkabeln vorgesehen. Nach Inbetriebnahme des Ersatzneubaus ist ein Rückbau der Bestandsleitung geplant.

Die Regierung der Oberpfalz hat am 12.05.2021 ein Raumordnungsverfahren (ROV) für das Vorhaben eingeleitet. In diesem ROV ist gemäß Art. 25 Abs. 4 Satz 1 Nr. 6 Bayerisches Landesplanungsgesetz (BayLplG) die Öffentlichkeit zu beteiligen.

Die Verfahrensunterlagen für das Vorhaben liegen bei der Gemeinde Mühlhausen, Bahnhofstraße 7, 92360 Mühlhausen, Sitzungssaal in der Zeit

 vom 26.05.2021 – 25.06.2021 während der Dienststunden jeweils

Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Dienstag zusätzlich bis 18:00 Uhr, Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr aus und können dort eingesehen werden.

Unterlagen online: https://www.regierung.oberpfalz.bayern.de/service/landes_und_regionalplanung/raumordnungsverfahren/laufende_rov/index.html